12. August 2017

Neues Buch: "Du doofes Ding, du!" / Hot off the Press: ’You stupid thing, you!’










Freude! Ich habe die ersten Exemplare meines neuen Bilderbuchs (mit Salah Naoura) bekommen, das da heißt: "Du doofes Ding, du!" Es geht um einen Jungen, der ein Kuscheltier geschenkt bekommt, das er total doof findet. Aber so richtig. Nun steht er vor der Frage, was er damit macht. Und er hat ein paar ganz wunderbare Ideen dazu (Harhar)!

"Du doofes Ding, du!" ist ab dem 8. September im Buchhandel erhältlich.

Very happy! Just received the first copy of my upcoming picture book ’Du doofes Ding, du!’ (’You stupid thing, you!’) that I developed together with author Salah Naoura. The plot concerns around a boy who gets an ugly doll that he really, really dislikes. What would you do with an unwanted present? Well, our boy has some real good answers (Muhahahahaha!)...

’You stupid thing, you!’ is released in Germany on September 8!

7. August 2017

Jules Vernes "Rhumkorffscher Apparat" / Jules Verne’s ’Rhumkorff’ lamp


In Jules Verne’s Roman ”20.000 Meilen unter dem Meer" findet eine Lampe Erwähnung, die Kapitän Nemo und seine Mannschaft zur Beleuchtung benutzen, wenn sie in Tiefen hinabsteigen, in denen das Licht schwindet. Es ist eine Lampe, dessen grundsätzliches Funktionsprinzip der Autor dem Induktionsapparat von Heinrich Daniel Rhümkorff nachempfand. Diesen stellte Rhümkorff 1855 auf der Weltaustellung in Paris vor, und da "20.000 Meilen unter dem Meer" in den Jahren unmittelbar darauf entstand, liegt es nahe, dass Verne hier versucht hat, neueste technologische Entwicklungen für seinen Roman zu verwenden.

Die Lampe wird bei Verne etwas anders beschrieben als hier; ich habe eine Synthese aus (für damalige Zeiten) "modernem" Design und dem Aufbau des "Rhumkorffschen Apparats" wie bei Verne beschrieben versucht, um dem Design meine eigene Note zu geben. Wichtig war mir vor allem etwas Fließendes, Strömendes, Geschwungenes am Design, hier für das Gestänge um den (vor Stößen sicherlich zu schützenden) Glaskolben, in dem das Licht brennt.


In Jules Verne’s scientific novel "Twenty Thousand Leagues under the Sea" the author describes a lamp that captain Nemo and his crew use to illuminate their deep sea abyss descents (when wearing diving suits). The ’Rhumkorff’ lamp, as it is named, draws inspiration from the induction coil principle that Heinrich Daniel Rhümkorff displayed on the Paris World Fair of 1855. "Twenty Thousand Leagues" was written in the period after that and it seems that Verne saw Rhümkorff’s invention as the best ’up to date’-inspiration for the portable lamps he wanted Nemo to have.

The lamp is described a bit different from my design here, but I wanted to find a synthesis of the description found by Verne and the more ’modern’ design I had in mind. So I added a flowing, curling brass rail that keeps the glass bulb inside from pushes from the outside that could destroy it. ’Cause we don’t want Nemo and his brave men standing all alone down there in the dark, don’t we?

16. Juni 2017

Buchpräsentation "Der Krieg der Welten" in Hagen / Book Presentation of ’The War of the Worlds’ in Hagen


Am 29. Juni 2017 um 20°° Uhr stelle ich meine Graphic Novel zu  
"Der Krieg der Welten" nach H.G. Wells (Egmont Graphic Novel) im 

Kulturzentrum Pelmke
Pelmkestraße 14
 58089 Hagen

 vor. 
Der Eintritt ist frei! 

Es erwarten den Zuhörer und -schauer eine Präsentation, wie ich zu dem Buch gekommen bin, was mich daran besonders bewegt hat, umzusetzen und wie ich dabei vorgegangen bin (ich schildere auch meine Recherche-Arbeit und technische Vorgehensweise bei der Umsetzung in einen Comic). Kommt alle! Ich würde mich freuen. 

Nach der Präsentation kann man mich mit Fragen löchern und sich das Buch von mir signieren lassen.

I will present my ’War of the Worlds’ graphic novel on June 29, 2017 at the 

Kulturzentrum Pelmke
Pelmkestraße 14
 in 58089 Hagen (Northrhine-Westfalia)

at 8 pm. The entrance is free!

I will show you how I came to this wonderful classic, how I researched for years and how I worked on it. Afterwards you can ask me anything and I will sign the book for you!


8. Juni 2017

Neue Comics im September / New Comic Books out in September



Beispielseite Lernkrimi-Comic Französisch (ohne Sprechblasen)


 Beispielseite Lernkrimi-Comic Englisch (ohne Sprechblasen)


Beispielseite Lernkrimi-Comic Italienisch (ohne Sprechblasen)


Im September 2017 erscheinen im Compact-Verlag drei Sprachtrainer-Comics, für die ich die Illustrationen angefertigt habe: "Chasing Bloody Mary" (Sprachtrainer Englisch), "Le bon crime" (Sprachtrainer Französisch) und "Bella da morire" (Sprachtrainer Italienisch). Jeder Band enthält drei Kurzgeschichten von 15-17 Seiten, in denen man den landestypischen Ermittler-Teams (England: Emma Charles und Raj Jaffrey; Frankreich: Alice Bonjean und Marc Louvain; Italien: Commissario Edoardo De Filippi und seine Hündin Salsiccia) bei ihren Ermitlngen folgt und dabei (auf Sprachanfänger-Niveau A1) die jeweilige Landessprache lernt.

Es hat großen Spaß gemacht, die Figuren und landestypischen Settings zu zeichnen! Denn natürlich ermitteln die Kriminalisten im Schatten des Lokalkolorits wie dem Globe Theatre, Big Ben und örtlichen Pubs (England), Notre Dame, dem Louvre und den Hausbooten auf der Seine (Frankreich) und dem Kolosseum, der Toskana mit ihren Weinbergen und Städen und den Wasserstraßen Venedigs (Italien). Zudem sind alle Teams wirklich super aufeinander abgestimmt und mal knistert es zwischen Ihnen, mal stehen sie sich selbst im Weg oder dem jeweils anderen (Salsiccia zum Beispiel behindert, ohne es zu wollen, für eine ganze Zeit den italienischen Kommissar dabei, endlich eine Frau kennen zu lernen - was sehr süß ist!). Ich habe mich wirklich beim Zeichnen selber ein wenig in die Figuren und ihre Chemie zwischeneinander verliebt, und außerdem bieten die Fälle einiges an rasanter Unterhaltung und dramatischen Ereignissen, wie es für Krimis eben typisch ist und auch sein soll.

Ich empfehle die Reihe also wirklich auch gern selbst! Und damit ihr seht, welches mein Part war bei diesem Projekt, zeige ich hier noch ein paar der fertigen kolorierten Seiten aus den drei Sprachen, ohne Sprechblasen und noch mit leerem Platz unten rechts für die Vokabelkästen - beides hat im fertigen Produkt jemand anderes gesetzt.


Remember September! That’s the month three new comic books with illustrations by me will be in stores, by the german publishing house Compact. The books are language courses (for beginners) in English, French and Italian, and each has three 15-17-page short stories with detectives investigating in surroundings typical of their countries: DI Emma Charles and Raj Jaffrey (England) have to solve cases taking place in the shadow of the Globe Theatre, a typical Tunbridge Wells pub and London landmarks, commissaire Marc Louvain and private detective Alice Bonjean (France) have to fight their way through the Quartier Latin, The Eiffel Tower and on houseboats on the Seine, and Commissario Edoardo De Filippi and his dog Salsiccia have to investigate in Rome, Tuscany and Venice. Lots of theme-packed settings!

But I also can recommend the stories, really, because we carefully overwatched the chemistry within the teams and never lost them out of sight while producing the books - a small example: The italian inspector has his difficulties in getting a date because of his fond relationship to his dog, which scares potentionally interested women off - sad but true, and he isn’t willing to get rid of Salsiccia in order to make more dates come true (in the end, he solves this). All those individual scenarios where much fun to illustrate!

I attach some of my full-colored pages from the book here to give you an impression of how the comics have been treated by me - here, they are still without balloons and the vocabulary-boxes which were placed in the lower right corner of each page, because I didn’t do the lettering and balloon design on these projects.

18. Mai 2017

"Der Krieg der Welten" auf dem Comicfestival München / ’The War of the Worlds’ at Comicfestival Munich


Hallo alle miteinander! Nächste Woche findet das Comicfestival München statt, und ich signiere am Egmont-Stand (in der Alten Kongresshalle, U4 + U5 Schwanthaler Höhe). Wer vorbeikommen und eine Zeichnung haben möchte, ist herzlich willkommen :-)

Hier meine Termine:

Freitag, 26. Mai, von 10-12 und von 16-18 Uhr

Samstag, 27. Mai, von 10-12, von 13-14 und von 17-18 Uhr

Sonntag, 28. Mai, von 13-15 Uhr

Bis bald!

Hey there! ’The War of the Worlds’ graphic novel (and me ;-) will be in Munich next week for the Comicfestival. I am looking forward to that! For those who want a drawing, here's my signing schedule at the Egmont booth at Alte Kongresshalle (subway: U4 and U5 Schwanthaler Höhe):

Friday May 26 from 10-12 am and 4-6 pm

Saturday May 27 from 10-12 am, 1-2 pm and 5-6 pm

Sunday May 28 from 1-3 pm

Glad to see you there :-) Cheers!

2. Mai 2017

Signiertermin auf der Comicinvasion Berlin / Signing at the Comicinvasion Berlin


Nächsten Samstag signiere ich von 14-16 Uhr auf der Comicinvasion Berlin am Stand von Modern Graphics - kommt vorbei!

Hello there! I will be signing on the Comicinvasion Berlin next Saturday! The Comicinvasion is taking place on the Urban Spree (RAW) lot near Warschauer Straße at Berlin-Friedrichshain. I would be glad to see you there! Bring your ’War of the Worlds’ copy or whatever you like to the Modern Graphics booth, where I will wait draw you stuff like martians, tripods and beautiful dames in period costumes for you.

28. April 2017

Radio Interview Mitschnitt / Radio Interview Live Recording

 Anfang des Jahres war ich bei Guido Fahrendholz in der Sendung "Souterrain" auf Radio Alex Berlin zu Gast. Eine Dreiviertelstunde haben wir über meine Graphic Novel-Adaption von H.G. Wells’ "Der Krieg der Welten" (Egmont), das Leben, Aufwachsen im Ruhrgebiet und darüber gesprochen, wie schräg (oder auch nicht schräg) das Studium englischer Fensterverschlüsse ist. Wir hatten viel Spaß! Unter unten stehendem Link kommt man zum Interview, das leider ohne die tolle Musik ist, die wir hatten, aber dafür eben GEMA-frei. Vielleicht hat der/die eine oder andere ja Lust, mal reinzuhören.

Viel Spaß beim Hören!


Earlier this year I was a guest on the radio show ’Souterrain’ hosted by Guido Fahrendholz on Radio Alex berlin. We had a 45-minute talk about my graphic novel adaption of ’The War of the Worlds’ by H.G. Wells (Egmont Graphic Novel), life, growing up in North Rhine-Westphalia and the importance of studying original english window locks. We had a lot of fun! If you’re interested how I sound on a live radio show, and want to listen to german folks at all, you can do that by clicking the link below. Unfortunately it’s without the nice music we had for intermissions, but that’s because of GEMA and copy rights, of course. But I think it’s still enjoyable! Have fun!